Nach schweren Erkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall erfolgt auf der Grundlage einer ärztlichen Verordnung ( Antragsformular auf Kostenübernahme für Rehabilitationssport/ Muster 56 die Eingliederung der Patienten in die Herzsportgruppe/ Rehabilitationssport. Der Rehabilitationssport nach § 43 SGB IX ist eine Nachsorgemaßnahme im Anschluß an eine Leistung zur medizinischen Rehabilitation. Er soll die Leistungsfähigkeit, die Ausdauer und Belastbarkeit des Betroffenen verbessern.

 Desweiteren :

  • zu regelmäßiger körperliche Aktivität
    anregen,
  • zu einer Änderung des Lebensstils
    verhelfen,
  • dauerhafte Verhaltensdisziplin
    erreichen und
  • Erfahrungsaustausch in der Gruppe
    ermöglichen.
 

Durch das Bewegungstraining wird die Herzarbeit ökonomischer, Herzfrequenz , Blutdruck, Sauerstoffbedarf und peripherer Blutdruck sinken. Die Leistungsfähigkeit steigt.